1. Tag Anreise

Unser Treffpunkt liegt im Mirna Tal in der Nähe der Westküste Istriens in Motovun. Sie befinden sich in einer der Toskana ähnlichen Umgebung. Nach Ihrer individuellen Anreise treffen wir uns zum Abendessen. In diesem Rahmen stellen wir Ihnen

u. a. den Tourverlauf vor.

2. Tag Mit dert Eisenbahn (ohne Schienen) zum Künstlerstädtchen Grosnjan

Kroatien war bis zum 1. Weltkrieg von Österreich besetzt. Als Infrastrukturmaßnahme wurde eine Bahnstrecke von Italien bis in die Mitte Istriens gebaut. Heute hat man der Strecke die Schienen entrissen und zu einer touristischen Strecke umgebaut. Durch Tunnel und über Viadukte erreichen wir das Künsterstädtchen Grosnjan.

3. Tag Auf Abwegen zur kleinsten Stadt der Welt - Hum

Hum hat 18 Einwohner und ist tatsächlich eine Stadt. Aber das interessante ist der Weg. Er ist wirklich in einem sehr schlechten Zustand. Es wird sehr steil, wir müssen mittels einer Furt einen Fluss überqueren um ein verlassenes Dorf zu erreichen. Bodenfreiheit und Untersetzung ist gefragt, machen Sie sich auf einiges gefasst.

4. Tag Über den Cicarija in die Kvarner Bucht nach Opatija/Lovran

Das steile Hochplateau des Cicarija, eine weite Karsthochebene prägt den Nordteil Istriens. Mit einer Höhe von über 1000 m entspricht dies einem Mittelgebirge. Wir haben eine Strecke über den Berg gefunden und führen Sie an die Ostküste.

5. Tag Auf dem Weg nach Süden müssen wir das Ucka Gebirge passieren

Der nördliche Teil des Ucka Gebirges steht auf dem Programm. Das Hochplateau bietet eine ganz eigene Atmosphäre von einsamer Bergwelt und nachtem Felsen. Nach dem Abstieg erreichen wir das Rasa Tal. Wir folgen dem Fluss Rasa und erreichen nach einem Auf und Ab unser Ziel im Berg über der Adria.

6. Tag Das Ziel ist die Insel Cres

Aber bei uns gilt: "Der Weg ist das Ziel". Und der führt uns zunächst durch einen urwüchsigen Wald mit erstaunlichen Bäumen und Felsformationen. Nachmittags umrunden wir auf einer interessanten Offroad-Strecke eine ausgedehnte Bucht. Am Abend nehmen wir wieder die Fähre zum Festland und kehren in unser Hotel vom Vortag zurück.

7. Tag Gipfelsturm

Heute geht es nach ganz Oben. Zunächst nehmen wir eine extreme Steilauffahrt zu unserem Aussichtsberg mit atemberaubenden Ausblicken auf die Inseln der Kvarner Bucht. Auf schlechten Wegen kommen wir wieder ins Tal um wieder mühselig auf 1.100 m aufzusteigen um den Berg zu erklimmen.

8. Tag Abreise

Alles hat einen Anfang und leider auch ein Ende. Wir verabschieden uns bei einem festlichen Abendessen und freuen uns schon auf das nächste Abenteuer.